Warum die Eierstöcke vor, während und nach der Menstruation schmerzen

Der Menstruationszyklus und der Schmerz in den Eierstöcken sind immer miteinander verbunden. Normalerweise erleidet eine Frau vor Beginn der Menstruation und in den ersten Tagen schmerzhafte Krämpfe. Es kann sowohl schmerzende Empfindungen im Unterbauch als auch akute Schmerzen im Bereich der Eierstöcke sein, die Rücken oder Hüfte geben. Da schmerzhafte Empfindungen häufig als klinischer Vorläufer von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems dienen, muss jede Frau verstehen, warum die Eierstöcke vor der Menstruation, rechtzeitig oder danach leiden. In diesem Artikel erfahren wir, warum der Eierstock vor der Menstruation schmerzt und in welchen Fällen ein Arzt konsultiert werden muss.

Schmerzen vor der Menstruation

Eine der häufigsten Beschwerden bei der Konsultation eines Arztes sind Schmerzen in den Eierstöcken. Laut Statistik leiden etwa 60% der Frauen vor Beginn der Menstruation an Unbehagen. Es kann verschiedene Gründe für das Auftreten schmerzhafter Empfindungen im Bereich der Anhängsel geben. Betrachten Sie sie genauer.

"Fruchtbares Fenster" (Eisprung)

Fruchtbare Tage sind für Befruchtung und Schwangerschaft am günstigsten. Während dieser Zeit werden die Schalen des Follikels zerrissen und das reife Ei in die Eileiter abgegeben. Dies ist ein natürlicher Prozess, bei dem gepaarte Organe aufgrund der Bildung von Mikrorissen in den Wänden des Ovars und der Beschädigung der Blutgefäße schaden können, wenn die Keimzelle den Follikel verlässt. Als Folge solcher Rupturen dringt eine kleine Menge Blut in die Bauchhöhle ein, was zu einem Schmerzsyndrom führt.

Der Schmerz in der Periode des Eisprungs ist schmerzhaft, stumpf, aber manchmal ist er auch akut. Trägt in der Regel keine Gesundheitsgefahren.

Bei starken Schmerzen im Unterbauch für mehr als 12 Stunden und bei steigenden Temperaturen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Akute Schmerzen können ein Zeichen für eine Ovarialruptur sein, die zu schweren Blutungen mit nachfolgender Entwicklung einer Peritonitis führen kann.

Der Eisprung ist eine der Hauptursachen für Schmerzen im Eierstock vor der Menstruation.

Ovulatorisches Syndrom

Das ovulatorische Syndrom ist einer der Hauptgründe, warum der Eierstock schmerzt. Diese Periode des Menstruationszyklus ist gekennzeichnet durch Schmerzen im linken oder rechten Gliedmaßenbereich und Ausfluss aus der Vagina eines schmierenden Charakters.

Merkmale des Ovulationssyndroms:

  • tritt nach dem Eisprung am 14. oder 15. Tag des Zyklus auf;
  • Krämpfe sind nach rechts oder links lokalisiert, abhängig davon, wo der Eisprung stattgefunden hat (linker Eierstock schmerzt - es bedeutet, dass der Eisprung darin stattgefunden hat und wenn der rechte Eierstock schmerzt, können wir davon ausgehen, dass das Ei herausgekommen ist);
  • Der Schmerz ist in der Natur nicht intensiv, stumpf oder stechend und dauert 10 Minuten bis mehrere Stunden.

In diesem Fall können die Schmerzen bis zum Beginn der Menstruation anhalten. Normalerweise stellt das ovulatorische Syndrom keine Gefahr dar, aber um die Entwicklung pathologischer Prozesse zu verhindern, muss ein Frauenarzt konsultiert werden.

Stress

Symptome der Unwohlsein können aus natürlichen Gründen auftreten. In diesem Fall sollten die Schmerzen nicht intensiv sein und lange anhalten. Zu den Faktoren, die vor der Menstruation Schmerzen in den Eierstöcken verursachen, zählen Stress oder starke körperliche Betätigung. Verletzungen des psycho-emotionalen Zustands, ständige Nervosität und Hysterie wirken sich nachteilig auf den gesamten Körper einer Frau aus, und die Eierstöcke bilden keine Ausnahme.

Schmerzen während der Menstruation

Bei ordnungsgemäßem Funktionieren des Fortpflanzungssystems schmerzen die Eierstöcke während der Menstruation nicht. Unbehagen während dieser Zeit ist mit Uteruskontraktionen verbunden. Während der Menstruation wird die innere Epithelschicht des Uterus erneuert, aber zuerst ziehen sich die Muskeln zusammen, um das alte Endothel abzulehnen. Manchmal sind diese Schnitte ziemlich stark, was zu Schmerzkrämpfen führt, die mit Hilfe von Schmerzmitteln gelindert werden können. Unbehaglichkeitsempfindungen sind im Unterleib lokalisiert, können jedoch manchmal in den Bereich der Gliedmaßen ausstrahlen. Während der Menstruation kann der Eierstock aus anderen Gründen wund sein.

Wenn die Eierstöcke während der Menstruation schmerzen, liegt dies meist am Auftreten von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems. In diesem Fall ist der Schmerz mit pathologischen Prozessen verbunden und unterscheidet sich von den schmerzhaften Empfindungen eines natürlichen Charakters durch seine Häufigkeit und Dauer. Beschwerden im Bereich der Anhängsel gelten als klinische Vorläufer anderer Krankheiten:

  1. Entzündungskrankheiten. Die Entzündungsquelle kann eine Erkältung sein, ein unbehandelter Infektionsprozess in anderen nahe gelegenen Organen, eine Geschlechtskrankheit. Aufgrund von Entzündungen treten ständig Beschwerden auf, und während der Menstruation kommt es zu einer erheblichen Zunahme der Schmerzen, die auf die perineale Region oder den unteren Rückenbereich übertragen werden können. Am häufigsten wird der Entzündungsprozess durch Streptokokken, Staphylokokken, Gonokokken, Mykoplasmen, Chlamydien verursacht. Eine häufige Ursache für Schmerzen in den Eierstöcken während der Menstruation kann sein:
  • bakterielle Infektion. Es dient als Auslöser für das Auftreten von Oophoritis - Entzündungen im Gewebe der Epididymis. Oophoritis ist ein- und zweiseitig. Bei der einseitigen Oophoritis ist die Entzündung in einem der Organe lokalisiert (meistens im linken Eierstock), und in beiden Fällen sind beide betroffen;
  • Adnexitis. Es tritt auf, wenn der Infektionsprozess die Eileiter und andere Beckenorgane betrifft. Eine Adnexitis kann sowohl asymptomatisch als auch mit den üblichen Anzeichen einer Entzündung der Eierstöcke auftreten. Manchmal ähneln die Symptome dieser Erkrankung den klinischen Manifestationen von Appendizitis, Endometriose und Entzündungen des Harntraktes.

    Durch die rechtzeitige Überweisung an einen Frauenarzt kann die Entwicklung schwerer Krankheiten verhindert werden.

    Neben diesen Erkrankungen, bei denen die Eierstöcke während der Menstruation schmerzen, gibt es eine Reihe anderer Krankheiten. Wenn ein Verstoß vermutet wird, muss sofort ein Arzt konsultiert werden, um Komplikationen zu vermeiden.

    Schmerzen in den Eierstöcken nach der Menstruation

    Wenn der Menstruationsfluss endet, stabilisieren sich die Hormone einer Frau. Schmerzen in den Eierstöcken nach der Menstruation sind oft Vorläufer von gynäkologischen Erkrankungen.

    Nach der Menstruation können die Ansätze aufgrund einer Änderung ihrer Position oder Größe krank sein. Diese Situation tritt bei Frauen auf, nachdem eine Krankheit mit hormonellen Medikamenten behandelt wurde (zum Beispiel Unfruchtbarkeit). Unter dem Einfluss von Hormonen werden die Eierstöcke stimuliert, was zu einer Zunahme ihrer Größe führt. Unter diesen Bedingungen nimmt die Belastung der Eileiter zu und es treten Schmerzen auf.

    Komplexere Erkrankungen sind Peritonitis und Endometriose. Andere Krankheiten können eine Peritonitis (Entzündung der Bauchhöhle) hervorrufen, beispielsweise eine Entzündung der Eierstöcke oder eine Zyste. In diesem Fall verschlechtert sich der Allgemeinzustand der Frau am Ende der Regelblutung erheblich. Bei der Endometriose dringen Endometriumpartikel in den Eierstock ein und beginnen nach der Menstruation wieder zu verdicken, wodurch der Druck im Eierstock erhöht wird. Dies ist die Quelle des Schmerzes.

    Es ist wichtig zu wissen, dass nach der Menstruation ein Eiabbau auftritt, bei dem ein gelber Körper anstelle eines platzenden Follikels gebildet wird, einer kleinen Gruppe von Zellen, die Progesteron produzieren. Das Hormon reguliert die Kontraktion der Muskulatur der Gebärmutter und das Abblättern des Endometriums. Bei einer Fehlfunktion des Corpus luteum kommt es beim Auftreten von Schmerzen zu einer teilweisen Ablösung des Endometriums.

    Schmerzen in den Eierstöcken nach der Menstruation können psychologische Ursachen haben. Während der Menstruation erfährt der hormonelle Hintergrund signifikante Veränderungen, die auch den psychoemotionalen Zustand einer Frau beeinflussen. Meistens liegt ein depressiver Zustand vor, der von Schmerzen in den Eierstöcken begleitet wird.

    Das Fortpflanzungssystem einer Frau ist ziemlich komplex und subtil. Selbst kleinste Verstöße wirken sich auf das Funktionieren aus. Wenn der Eierstock vor oder während der Menstruation vor oder während der Periode wehtut, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Manchmal sind die Ursachen solcher Schmerzen eine natürliche Ursache und stellen keine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit einer Frau dar. In manchen Fällen kann jedoch eine rechtzeitige Untersuchung die Entwicklung komplexer Krankheiten verhindern.

    Die Eierstöcke schmerzten eine Woche vor der Menstruation

    Wenn die Eierstöcke vor der Menstruation schmerzen

    Jeden Monat erlebt jedes Mädchen mehrere Tage des Menstruationszyklus. Für einige "vergehen diese Tage" völlig unbemerkt. Andere sind bereit, die Mauer im wahrsten Sinne des Wortes zu erklimmen. Einige Vertreter der schönen Hälfte der Menschheit verspüren ein paar Tage oder sogar eine Woche vor dem ersten Tag des Menstruationszyklus Schmerzen. Das heißt nicht, dass dies normal ist. Bei dem geringsten Anschein von Beschwerden müssen Sie einen Termin mit einem Arzt vereinbaren. Er wird die richtige Diagnose stellen und eine wirksame Behandlung verschreiben.

    Viele klagen über Schmerzen in den Eierstöcken vor der Menstruation. Jede normale Frau, die sich um ihre Gesundheit kümmert, ist besorgt. Die Gründe für eine ausgeglichene Panik sind in der Tat vorhanden, aber erstens muss man verstehen, warum der Eierstock tatsächlich weh tut.

    Der Grund ist "kritische Tage"

    Meistens bei Frauen kurz vor der Menstruation schmerzt der Eierstock. Ärzte für dieses Phänomen haben sogar einen besonderen medizinischen Begriff identifiziert. Das Problem wird sehr einfach als ovulatorisches Syndrom bezeichnet. In der Regel ist ein solches Krankheitsbild kein Grund zur Panik. Das ovulatorische Syndrom birgt keine Gefahr und beeinträchtigt auch nicht das Fortpflanzungssystem.

    Daher können wir mit Sicherheit sagen, dass Schmerzen in den Eierstöcken vor der Menstruation nicht tödlich sind. In diesem Fall ist es jedoch besser, einen Arzt aufzusuchen, der alle Arten von Krankheiten ausschließen kann.

    Hauptursachen für Schmerzen

    Bei 50% der Mädchen vor dem Beginn der Menstruation beginnt der Eierstock zu schmerzen. So bestimmen viele Mädchen, wie viele Tage bis zur Menstruation übrig sind.

    Vor dem Beginn von "diesen Tagen" im Körper einer Frau gibt es einige Veränderungen. Die Eizelle reift und dringt in die Eileiter ein, um zu düngen. Der Follikel bzw. seine Überreste werden zu einem speziellen sogenannten "gelben Körper" geformt. Es beteiligt sich an der Entwicklung eines Hormons namens Progesteron.

    Manchmal passiert es, dass dieser Prozess verloren geht. Dementsprechend gibt der Körper nicht genügend Progesteron ab. Auf dieser Basis schält sich das Endometrium ab. Und dies führt dazu, dass die schöne Hälfte der Menschheit vor der Menstruation Eierstöcke hat. Wie Sie sehen, wird alles ganz einfach erklärt.

    Manche Menschen verwechseln das Ovulationssyndrom mit der Schwangerschaft. Um es zu unterscheiden, ist es notwendig, sich an die Hauptsymptome zu erinnern:

    • Schmerzen zuerst im rechten Eierstock vor der Menstruation und dann im linken.
    • In beiden Eierstöcken gibt es Schmerzen vor kritischen Tagen.

    Der goldene Mittelwert des Zyklus

    Zuvor haben wir einige Tage vor Beginn der „kritischen Tage“ die Schmerzursachen in den Eierstöcken betrachtet. Aber was tun, wenn der Schmerz in der Mitte des Zyklus auftritt, etwa 14 oder 15 Tage?

    Zuerst müssen Sie verstehen, was in diesem Moment im Körper des Mädchens geschieht. Zu diesem Zeitpunkt zerstört die Eizelle die äußere Hülle des Follikels und beginnt sich entlang des Eileiters zu bewegen. Infolgedessen treten kleine und natürliche Schäden an den Innenwänden auf. Deshalb fallen einige Tropfen Blut in die Bauchhöhle. Sie beeinflussen die Nervenenden. Das Gehirn erhält Informationen, die als Schmerz "übersetzt" werden. Ärzte nannten diesen Prozess "fruchtbares Fenster".

    Zeichen, die das "fruchtbare Fenster" kennzeichnen:

    1. Schmerzen rechts oder links erscheinen in der Mitte des Zyklus, etwa am 14. Tag;
    2. kleine aber nicht charakteristische Entladung erscheint;
    3. Schmerzdauer von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden;
    4. Schmerz zieht und stumpf.

    Es kommt vor, dass die Schmerzen einer Frau nicht innerhalb von 24 Stunden verschwinden und die Temperatur steigt. Dann geh dringend ins Krankenhaus. Ein solches Unbehagen kann zu nicht sehr rosigen Ergebnissen führen. Frauen sind nicht nur mit Unfruchtbarkeit konfrontiert, sondern sogar mit dem Tod. In dieser Angelegenheit brauchen Sie nicht zu zögern.

    Der Grund für das Unbehagen können verschiedene Verstöße in der Struktur der Eileiter und des Eierstocks selbst sein. Dies kann zu gefährlichen inneren Blutungen oder sogar Peritonitis führen. Wenn Ihre Gesundheit Ihnen am Herzen liegt, dann haben Sie Schmerzen im linken Eierstock oder im rechten Eierstock - fragen Sie einen Spezialisten. Besonders wenn der Schmerz jeden Monat auftritt.

    In diesen Tagen können die Orte, an denen das Ei „geboren“ wird, in keiner Weise Schmerzen verursachen. Wenn Sie immer noch Unbehagen verspüren, liegt das Problem höchstwahrscheinlich in der Gebärmutter.

    Vor Beginn der Menstruation wächst die Endometriumschicht im Körper des Mädchens. So bereitet er die Zugabe eines befruchteten Eies vor. Wenn die Schwangerschaft nicht auftritt, verliert sie die Notwendigkeit und verlässt den Körper. Das heißt, eine Frau beginnt ihre Periode.

    Um das Epithel leichter aus dem Körper austreten zu lassen, beginnt sich der Uterus allmählich zusammenzuziehen. Dies führt zu Schmerzen. Je öfter sich die Gebärmutter zusammenzieht, desto mehr Unbehagen verspürt eine Frau. Manchmal sind die Schmerzen so stark, dass das Mädchen kein normales Leben führen kann. Sie muss Schmerzmittel nehmen, in manchen Fällen sogar zu Injektionen.

    Wie bereits erwähnt, schmerzt der Eierstock während der Menstruation nur im Extremfall. Gründe hierfür können nur verschiedene Tumore und Zysten, psychische Störungen und Stress sein. Dies hat nichts mit dem Fortpflanzungsprozess zu tun, erfordert aber dennoch eine Aufforderung an den Arzt.

    Beschwerden nach kritischen Tagen

    Nachdem eine Frau kritische Tage hat, beginnt der Fortpflanzungsprozess von Neuem. Idealerweise sollte das Mädchen keine Schmerzen haben.

    Wenn Sie immer noch Beschwerden oder Schmerzen haben, haben Sie höchstwahrscheinlich eine gynäkologische Erkrankung. Daher müssen Sie dringend einen erfahrenen Frauenarzt aufsuchen.

    Beschwerden beim Geschlechtsverkehr

    Viele Mädchen klagen über Schmerzen in den Eierstöcken während oder nach dem sexuellen Kontakt. Der Grund dafür kann verschiedene Faktoren sein. Hier einige davon:

    1. verschiedene Infektionskrankheiten und Genitalprozesse;
    2. Entzündung der Genitalorgane;
    3. Zyste in den Eierstöcken (in einem oder zwei);
    4. gutartige und bösartige Tumoren in den Genitalien;
    5. das Vorhandensein von Verwachsungen in den Beckenorganen des Mädchens;
    6. Mangel an Gleitfähigkeit während des Geschlechtsverkehrs als Folge einer Verletzung der vaginalen Sekretionsfunktion;
    7. tiefes Eindringen;
    8. Überforderung während des Geschlechtsverkehrs.

    Jeder Grund verursacht Unbehagen während des Geschlechtsverkehrs. Eine Frau fängt an zu glauben, dass sie kühl ist, da der Prozess selbst keine Freude bringt, sondern nur Schmerzen. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich verschiedene Komplexe und sogar psychologische Traumata. Daher ist es nicht notwendig, dieses Problem auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

    Beschwerden während der Schwangerschaft

    Die Schwangerschaft ist die schönste Zeit im Leben eines jeden Mädchens. Daher träumt jede Frau von einer idealen Schwangerschaft und einem gesunden Baby. Leider funktioniert im wirklichen Leben nicht alles so, wie Sie es möchten. Manchmal, wenn ein Kind geboren wird, beginnt das Mädchen Schmerzen in den Eierstöcken, was zu Panik und Nerven führt.

    Es versteht sich, dass sich während der Schwangerschaft alle Organe der schönen Hälfte der Menschheit verschieben. Sie sind absolut nicht dort, wo sie sein sollten. Zum Beispiel bewegen sich die Eierstöcke leicht über ihre zugewiesene Stelle.

    Schmerz ist meistens mit der Tatsache verbunden, dass alle Organe, die an der Geburt und Geburt eines Babys beteiligt sind, sich in einem sehr angespannten Zustand befinden. Sie tragen eine große Last und zeigen der Frau, dass "alles nicht so einfach ist". Dies ist ein absolut normales Phänomen, und Sie sollten nicht vor der Zeit in Panik geraten.

    Die Beseitigung von Schmerzen und Behandlung ist ziemlich einfach. Ein schwangeres Mädchen ist genug:

    • stoppen Sie nervös und sorgen Sie sich um Kleinigkeiten;
    • gesunde Lebensmittel essen;
    • mehr ausruhen und an der frischen Luft sein;
    • Machen Sie ständig leichte Übungen und Gymnastik (Yoga ist ideal für schwangere Frauen).

    Diese Tipps sind nur gültig, wenn Sie nur während der Schwangerschaft Schmerzen haben und zuvor keine Beschwerden aufgetreten sind. Ansonsten können Schmerzen in den Eierstöcken während der Schwangerschaft auf verschiedene Tumore, Zysten und Entzündungen hinweisen. Dies ist kein Scherz, daher sollten Sie bei leichtem Unbehagen sofort zum Arzt laufen.

    Scherze nicht mit Schmerzen in den Eierstöcken. Solche Beschwerden können durch verschiedene Pathologien hervorgerufen werden, die die Gesundheit des Mädchens beeinträchtigen. Laufen Sie nicht selbst und Ihre Krankheit. Wenn Sie rechtzeitig um Hilfe bitten, kann jede Krankheit schnell geheilt und für immer vergessen werden. Verschwenden Sie keine Zeit.

    Schmerzen Sie eine Woche vor der Menstruation

    Menstruation ist ein natürlicher Prozess für den Körper. Sie kennzeichnet den normalen Betrieb des Fortpflanzungssystems. Aber oft hat jede Frau eine Woche vor Beginn der Menstruation Schmerzen, die von unterschiedlicher Stärke und Dauer sind.

    In einigen Fällen können Schmerzen eine Woche vor der Menstruation auftreten.

    Der Grund für dieses Unbehagen kann eine Vielzahl von Faktoren sein. Wenn der Schmerz konstant wird oder zunimmt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, da dies das erste Signal für gesundheitliche Probleme ist.

    Hauptgründe

    Schwache und kurze Schmerzen im Unterleib eine Woche vor dem ersten Menstruationstag sind kein Anzeichen für eine Pathologie und der Gesundheitszustand bleibt normal. Aber in anderen Situationen, Schmerzen, Schmerzen oder Krämpfe, Fieber. Wir müssen bedenken, dass jeder Organismus individuell ist und niemand vorhersagen kann, wie die nächste Menstruation voranschreiten wird.

    Wenn daher die Schmerzen zunehmen und dauerhaft werden und die täglichen Angelegenheiten und Sorgen stören, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Es hilft, mögliche Ursachen mit Hilfe zusätzlicher Untersuchungsmethoden zu identifizieren. So werden mögliche Komplikationen vermieden und die Reproduktionsfunktion bleibt erhalten.

    Die Hauptgründe sind:

    • Algomenorrhoe Charakterisieren Sie unter dieser Definition eine häufige Abnormalität in der Gynäkologie, bei der Schmerzen während der Menstruation und eine Störung der Menstruationsfunktion auftreten.

    Laut Statistik wird es bei jedem zweiten Mädchen oder jeder zweiten Frau bemerkt und manifestiert häufiger sieben Tage vor Beginn der Menstruation häufiger Schmerzen im Unterbauch. Es gibt verschiedene. Die Art des Ziehens oder Krampfens des Schmerzes und die Dauer - während des gesamten Zyklus.

    Algomenorrhoe ist in zwei Arten unterteilt:

    • Primär: das Ergebnis von Uteruskontraktionen in Form von Spasmen und Problemen mit dem Blutabfluss während der Menstruation. Die Hauptgründe sind die falsche Lokalisation des Uterus (möglicherweise eine Abweichung nach anterior), viele Prostaglandine und eine intrauterine Kontrazeption (Spirale).
    • sekundär: auf der Grundlage von - entzündlichen Prozessen in den weiblichen Genitalorganen und Operationen in der Gynäkologie. Neben Schmerzen im Unterbauch treten Blähungen, Fieber und Rückenschmerzen auf.

    Während einer Algomenorrhoe fühlt sich eine Frau oft schwach und deprimiert. Leistung und Stimmung werden ebenfalls beeinflusst. Die richtige Therapie beseitigt die zugrunde liegenden Ursachen. Dazu gehören: Endometritis oder Entzündungsprozess im Bereich der Gebärmutter.

    • Reduziertes Progesteron. Eine solche Schmerzursache an mehreren Tagen im Monat führt zu einem Mangel der Lutealphase. Oft gibt es unterschiedliche Adhäsionsprozesse direkt in der Gebärmutter oder im Darm.
    • Reduzierte Endorphine. Unmittelbar vor dem Menstruationsspiegel von Progesteron wird das Östrogen stark reduziert. Auch die Endorphine werden reduziert, was nicht spurlos vorübergeht: In der unteren Bauchhälfte treten Schmerzen auf, die Brust nimmt zu und tut weh, Melancholie und Reizbarkeit treten auf.
    • Prämenstruelles Syndrom Sie tritt häufig vor dem Beginn der Regelblutung auf und führt zu weiteren Symptomen: verstärkter Appetit, aufgeblähter Bauch und Darmbeschwerden.
    • Später Eisprung. Bei Frauen im Verlauf des Menstruationszyklus gibt es oft ein solches Merkmal. Ein solcher Eisprung tritt in dem Zeitintervall auf, in dem die Domäne eine Woche dauert, und wird häufig zur Ursache von Schmerzen im Unterbauch.

    Vergessen Sie nicht, dass die Mädchen in der Pubertät der Beginn des Menstruationszyklus sind. Das Ergebnis dieses Prozesses ist Schmerz.

    Das intrauterine Gerät kann vor der Menstruation schmerzhafte Empfindungen hervorrufen.

    Zusätzliche gründe

    Nicht immer Schmerzen im Unterleib wenige Tage vor der Menstruation aufgrund von Problemen im Menstruationszyklus oder der Gynäkologie. Die Ursachen für solche Schmerzen sind oft ganz andere Probleme. Dazu gehören:

    • Operation oder Verletzung. Durch sie, Schmerzen im Unterleib ziehender Natur, sind Krämpfe möglich - nicht nur im Magen, sondern auch im Darm.
    • Die Entwicklung von Entzündungen. Es tritt nach längerer Abkühlung oder Infektionskrankheiten auf. Schmerzen im Unterleib intensiv. Krämpfe und Krämpfe sind möglich. Es gibt eine Auswahl von verschiedenen Farben und Naturen, es gibt ein Gefühl von Unwohlsein, Schwäche.
    • Störung des Darms. Nicht immer kann eine Frau die Lokalisation von Schmerz und Verwirrung mit denen im Darm genau bestimmen. In solchen Fällen sind die Empfindungen in Form von Krämpfen und der Bauch schwillt oft an. Gasung und Rumpeln erscheinen.

    Vergessen Sie nicht schlechte Gewohnheiten wie Rauchen und Alkohol.

    Erkrankungen des Nervensystems spielen eine bedeutende Rolle und sind ein zusätzlicher Faktor für das Auftreten von Schmerzen einige Tage vor Beginn der Menstruation.

    Dies ist das allererste Signal vom Körper, dass ein Problem vorliegt, das gelöst werden muss. Sie sollten den Termin nicht zu einem anderen Zeitpunkt an einen Spezialisten übertragen und denken, dass alles in Ordnung sein wird.

    Brauchen Sie dringend Hilfe, wenn:

    • schmerzhaftes Symptom begleitet die Menstruation, die mehr als sieben Tage dauert;
    • deutlicher Anstieg der Körpertemperatur;
    • starke Blutungen beginnen;
    • mehr als einen Monat in einem Monat mit einem kleinen Intervall;
    • frühere Schmerzen im Unterbauch waren nicht zu spüren.
    • Nur qualifizierte medizinische Hilfe hilft bei der Bewältigung möglicher Ursachen.

    Völlegefühl kann schmerzhafte Perioden begleiten.

    Menstruation findet nicht statt

    Manchmal ist es möglich, eine solche Situation zu entwickeln, wenn einige Tage vor Beginn der Menstruation Unterleibsschmerzen auftreten, die Menstruation jedoch nicht auftritt. Die Ursachen dieses Phänomens werden betrachtet:

    • Versagen des Hormonsystems;
    • Ovarialstörung;
    • Tumor in der Gebärmutter;
    • Entzündungsprozess in der Gebärmutter oder im Bereich ihrer Anhängsel;
    • das Vorhandensein eines Fehlers im monatlichen Zyklus;
    • Schwangerschaft

    In solchen Situationen müssen Sie zuerst die beabsichtigte Schwangerschaft ausschließen. Wenn dies bestätigt wird, kann die Erhöhung des Tonus im Uterus eine verlässliche Schmerzursache sein, die eine Unterbrechung darstellt. Es besteht immer die Möglichkeit, dass die Schwangerschaft ektopisch ist.

    Falls die Konzeption nicht bestätigt wird, müssen alle anderen Optionen der Reihe nach ausgeschlossen werden. Als Ergebnis wird das Hauptproblem mit der Zeit bestimmt. Und Sie sollten immer einen Arzt aufsuchen.

    Schmerzen ohne Menstruation können durch eine Schwangerschaft verursacht werden.

    Ohne Bezug zum Zyklus

    Eine weitere Ursache für Schmerzen im Unterbauch eine Woche vor Beginn des Menstruationszyklus kann eine Stagnation des Blutes im Becken sein. In diesem Bereich wird auch eine Korrelation mit einer Krankheit wie Krampfadern festgestellt. In dieser Situation gibt es keine zyklische Regelmäßigkeit und keine Verbindung mit dem Monat.

    In der Gynäkologie besteht überhaupt kein Zusammenhang mit Problemen. Dies ist jedoch kein Grund, sich zu beruhigen und keinen Arzt zu konsultieren. Es ist notwendig, die Ursache zu ermitteln und in naher Zukunft zu beseitigen.

    Der einfachste Weg, das Schmerzproblem loszuwerden, ist die Pille. Man sollte sich jedoch niemals selbst behandeln, zumal eine Frau die Fähigkeit verliert, den Ort und die Stärke genau zu bestimmen, wenn sie aufhört, Schmerzen zu empfinden. Und dies führt oft zu Komplikationen.

    Um die Schmerzintensität vor der Woche vor Beginn der Menstruation zu lindern und um sie vollständig loszuwerden, müssen Sie einige Regeln beachten:

    1. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Frauenarzt. Nur ein kompetenter Fachmann kann die Ursache ermitteln und die korrekte Behandlung vorschreiben.
    2. Entspannen Sie sich und schlafen Sie, versuchen Sie nicht, nervös zu sein.
    3. Nehmen Sie ein warmes Bad oder eine entspannende Dusche.
    4. Machen Sie eine leichte Massage des Bauches.
    5. Essen Sie richtig, vergessen Sie nicht Gemüse und Obst.
    6. Versuchen Sie, schlechte Gewohnheiten loszuwerden.

    Wenn eine Frau feststellt, dass sie jede Woche vor Beginn der Menstruation den Unterleib zieht und das Auftreten von Schmerzen zu starken Beschwerden führt, beginnt sie große Angst zu empfinden. Daher ist es notwendig, etwas zu unternehmen, um die Ursachen eines ähnlichen Problems herauszufinden.

    Es spielt keine Rolle, aus welchen Gründen einige Tage vor Beginn der Menstruation Schmerzen auftreten. Eine andere Sache ist wichtig: Es ist notwendig, einen Spezialisten zu besuchen. Laboruntersuchungen werden durchgeführt, eine gynäkologische Untersuchung und eine Ultraschalluntersuchung werden durchgeführt. Das Ergebnis all dessen wird die korrekte Diagnose und die Ernennung einer angemessenen und kompetenten Behandlung sein, die dazu beitragen wird, das Problem effektiv zu lösen.

    Wunde Eierstöcke vor der Menstruationsschwangerschaft

    Die Gründe für einseitige Schmerzen sehr. Neben dem Eierstock liegen in diesem Bereich noch andere Organe. Eine Ovarialzyste ist eine mit Flüssigkeit gefüllte Struktur, die häufig keiner Behandlung unterzogen wird, aber manchmal operiert werden muss. Eine der Ursachen von Zysten ist die Endometriose.

    Reizdarmsyndrom - eine häufige Ursache für chronische Schmerzen im Beckenbereich, die häufig von Darmfunktionsstörungen, Durchfall oder Verstopfung begleitet wird. Wenn die Schmerzen nicht verschwinden oder eine unerwartete Blutung (aus der Vagina oder dem Darm) auftritt, um ernstere Gründe auszuschließen, muss ein Arzt konsultiert werden.

    Ultraschalluntersuchung ist erforderlich, um Ovarialzysten auszuschließen. Wenn die Schmerzen anhalten, Überweisung an einen Gastroenterologen oder einen Frauenarzt. Manchmal ist die einzige Möglichkeit, die Ursache herauszufinden, die Laparoskopie in der Bauchhöhle unter Vollnarkose.

    Eierstockzysten verursachen:

    1. Dumpfe Schmerzen im Beckenbereich über mehrere Monate. Gefühl beschränkt auf den Bauch oder erstreckt sich auf die Beine und den unteren Rücken. Ein Gefühl von "Schweregefühl".
    2. Tenesmus - schmerzhafter häufiger Drang nach Stuhlgang, urinieren.
    3. Rezi (hauptsächlich auf einer Seite der Bauchhöhle, rechts, links) in der Mitte des Menstruationszyklus während des Eisprungs.
    4. Starke Schmerzen, wenn eine große Zyste während einer gynäkologischen Untersuchung oder beim Geschlechtsverkehr verletzt wird.
    5. Starke Schmerzen, wenn eine große Zyste platzt, verdreht oder blutet, begleitet von Erbrechen, Fieber und Schockerscheinungen. Notärztliche Versorgung erforderlich.
    6. Es tut überhaupt nicht weh, Frauen lernen die Diagnose nur bei geplanten Untersuchungen.

    Persönliche Geschichten von Frauen, die mit Krankheit konfrontiert sind

    1. Ich hatte vor kurzem eine Ultraschalluntersuchung und diagnostizierte eine Zyste an meinem linken Eierstock. Der Arzt sagte, dass dies erklärt, warum die Schmerzen in der Vagina auftreten - meistens kleine Kontraktionen. Der After schmerzt auch - ich entschied mich, auf Endometriose zu prüfen - eine wahrscheinliche Erklärung für Schmerzen im Rektum.
    2. Ich habe ein polyzystisches Ovarialsyndrom (bedeckt mit kleinen Zysten). Die Vagina tut nicht weh, aber in den Eierstöcken ist sie wie ein Messer.
    3. Von meinem linken Eierstock wurde eine riesige Zyste, fast 12 cm, operativ entfernt. Überraschenderweise hatte ich in den letzten 2 Jahren keine Schmerzen, mit Ausnahme von merkwürdigen scharfen Injektionen während der Menstruation.
    4. Vor 3 Jahren wurde bei mir eine Dermoidzyste am rechten Eierstock diagnostiziert, die auf die Größe eines großen Apfels geschwollen war. Ich hatte jedoch keine Symptome. Nur oft zur Toilette gelaufen. Bei einer Routineuntersuchung wurde eine Zyste gefunden, operativ entfernt und der Eierstock blieb unberührt. Ein paar Monate später wurde ich schwanger.

    Wunde Eierstöcke vor der Menstruation: Was tun?

    Was tun, wenn ein Eierstock vor der Menstruation schmerzt? Muss ich einen Arzt aufsuchen oder muss ich die Dynamik verfolgen? Was ist ein gefährlicher Schmerz und warum ist er entstanden? Leider stellen sich viele Mädchen und Frauen diese Frage. Die am weitesten verbreitete Meinung über Schmerzen im Eierstock, dass diese, so sagt man, gekühlt in einem kurzen Rock in der Kälte liefen. Aber die Schmerzen in den Eierstöcken sind unterschiedlich und es gibt viele Ursachen für diese Schmerzen.

    Die Schmerzen im Eierstock können unterschiedlich sein: Nur in einem, links oder rechts, und zwei Eierstöcke können auf einmal schmerzen. Die Schmerzen können unregelmäßig sein und eine Periodizität haben, die Schmerzen können mit dem Menstruationszyklus zusammenhängen. Bevor Sie einen Arzt mit diesem Problem aufsuchen (und Sie sollten es unbedingt besuchen), versuchen Sie, die Art der Schmerzen in den Eierstöcken zu analysieren.

    Der Schmerz im Eierstock ist an sich keine Krankheit, sondern ein Symptom für verschiedene Störungen des Körpers oder die Auswirkungen hormoneller Veränderungen. Schmerzen im Eierstock können von vielen verschiedenen gynäkologischen Erkrankungen begleitet werden. Die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Eierstock:

    • Entzündung im Eierstock durch verschiedene Infektionen. Regelmäßige Schmerzen können auch im Unterleib und im unteren Rücken auftreten. Wenn Sie laufen, kann dies mit Unfruchtbarkeit drohen.
    • entzündliche Prozesse in den Anhängen. Schmerzen können auch im Unterleib auftreten. Schmerzen im unteren Rückenbereich sind periodisch, begleitet von einer Abnahme der Arbeitsfähigkeit, Schwäche, Schlaflosigkeit und Reizbarkeit.
    • Zyste und andere Tumoren. Der Schmerz ist dauerhaft. Eine Zyste kann klein sein und keine Symptome zeigen, aber wenn Flüssigkeit aus einer Zyste in die Bauchhöhle gelangt, regt sie das Gewebe an und führt zu Schmerzen in den Eierstöcken. Dringende Operation ist erforderlich.
    • Ovarialtorsion. Der Schmerz ist akut, begleitet von Erbrechen. Am häufigsten tritt Torsion bei jüngeren Mädchen auf, bei Frauen, die einen sehr aktiven Lebensstil mit erhöhter körperlicher Anstrengung führen.
    • Blutung im Eierstock (meistens im rechten Bereich). Heftiger Stossschmerz im rechten Eierstock, der sich auf die gesamte Beckenregion erstreckt. Eine Frau kann das Bewusstsein verlieren, sie hat einen schnellen Puls, Druckabfall, kalten Schweiß, Erbrechen.
    • ektopische Schwangerschaft.
    • Depression, Stress, Hysterie.

    Schmerzen im Eierstock sind oft das Ovular-Syndrom, das heißt, es wird durch die Prozesse des Menstruationszyklus verursacht. Schmerzen treten während des Eisprungs auf und sind mit einem Bruch des Follikels und der Freisetzung des Eies verbunden. Wenn der Eierstock vor der Menstruationsperiode schmerzt, kann dies auf hormonelle Veränderungen im Körper zurückzuführen sein, die in allen Phasen des Menstruationszyklus auftreten. Vor der Menstruation nimmt der Östrogenspiegel ab, was eine Ablösung einer kleinen Menge des Endometriums bewirkt und Schmerzen verursacht. In diesen Tagen kann es auch Flecken geben.

    Wenn der Eierstock vor der Menstruation schmerzt, sollten Sie sich im Allgemeinen keine Sorgen machen - dies ist ein normaler physiologischer Prozess.

    Warum tun die Eierstöcke weh?

    Warum haben Mädchen Eierstöcke? Die ältere Generation wird wahrscheinlich die Mode dafür verantwortlich machen, sagen sie, kurze Jacken und Röcke. Wie kann man hier nichts einfrieren? Zum Teil haben sie recht, aber die Gründe, warum die Eierstöcke weh tun, können sehr unterschiedlich sein.

    Warum tun die Eierstöcke oft weh?

    Bevor Sie herausfinden können, warum der rechte oder linke Eierstock wehtut, müssen Sie über die Art des Schmerzes entscheiden - häufig oder periodisch, der mit dem Menstruationszyklus zusammenhängt. Hier sind die Gründe für die häufigen Schmerzen in den Eierstöcken:

    1. Adnexitis oder Entzündung des Eierstocks, ausgelöst durch Infektion. Erfordert eine obligatorische Behandlung, andernfalls wird die akute Form chronisch und kann zu Unfruchtbarkeit führen. Anzeichen sind häufige Schmerzen im Unterbauch, im Bereich der Eierstöcke, manchmal im unteren Rücken.
    2. Oophoritis oder Entzündung der Anhängsel. Die Symptome sind fast die gleichen wie bei einer Adnexitis, aber die schmerzhaften Anfälle können wellenartig sein und es kann zu ständigen Schmerzen kommen. Darüber hinaus nehmen sie mit Hypothermie, Stress und Störungen der Immunprozesse zu.
    3. Eine Ovarialzyste kann auch Schmerzen verursachen. In den Anfangsstadien treten Schmerzen selten auf, und mit zunehmender Zystenkapsel nehmen die Schmerzattacken zu. Eine Torsion der Ovarialzyste kann ebenfalls auftreten, die durch übermäßige Bewegung hervorgerufen wird. Wenn der Zystenstiel gedreht wird, kann sich der Inhalt der Zyste in die Bauchhöhle ausbreiten und als Folge davon verursacht eine Peritonitis eine Entzündung des Peritoneums. In diesem Fall ist eine dringende Operation erforderlich. Bei rechtzeitiger Intervention kann der Eierstock normalerweise gerettet werden, aber es besteht die Möglichkeit, dass das Anhängsel entfernt wird. Torsionssymptome sind neben akuten Schmerzen Erbrechen, eine starke Vergrößerung des Eierstocks.
    4. Es gibt Fälle, in denen der Eierstock während des Eisprungs platzt, während der Schmerz sehr stark ist. Eine solche Lücke aufgrund von in die Bauchhöhle eindringendem Blut kann eine Peritonitis verursachen. In diesem Fall ist auch eine Operation erforderlich. Das beschädigte Organ wird in seinem Verlauf vollständig vernäht.
    5. Frauen, die wegen Unfruchtbarkeit behandelt werden, können an einem ovariellen Überstimulationssyndrom leiden. In diesem Fall nehmen die Eierstöcke zu, möglicherweise bilden sich viele kleine Zysten. Symptome einer Überstimulation sind auch: Völlegefühl, Gewichtszunahme, abnorme Flüssigkeitsansammlung in den Bauch- und Pleurahöhlen, Kurzatmigkeit, Verminderung des Wasserlassens und Beeinträchtigung des elektrolytischen Gleichgewichts.
    6. Die Ursache des Schmerzes kann eine Schwellung des Eierstocks sein. Große Tumore werden vom Frauenarzt während der Palpation bestimmt, kleine Formationen erfordern einen Ultraschall oder eine MRT. Möglicherweise besteht Bedarf für eine Laparoskopie, mit der Sie Adhäsionen und Endometriose der Eierstöcke lokalisieren können. Je früher die Krankheit festgestellt wird, desto größer ist die Chance auf einen positiven Behandlungserfolg.

    Warum haben Frauen während der Schwangerschaft Eierstöcke?

    Die Ursache für Schmerzen in den Eierstöcken, die von den oben genannten Problemen abweichen, kann folgende sein:

    1. Die Schmerzen werden im Bereich der Eierstöcke beobachtet, sind jedoch in der Tat keine Schmerzquelle. In der Schwangerschaft erhebt sich der Uterus über seine normale Position und die Bänder, die den Uterus und die Eierstöcke oder die Uterusmuskeln stützen, schmerzen.
    2. Schmerzen in den Eierstöcken können mit Darmschmerzen verwechselt werden.

    Warum schmerzt der Eierstock nach dem Eisprung?

    Warum verletzen Eierstöcke während oder während der Menstruation? Dies kann neben Pathologien auch auf zyklische Veränderungen im weiblichen Körper zurückzuführen sein. Aufgrund der Abnahme des Östrogenspiegels vor der Menstruation kommt es zu einer leichten Ablösung des Endometriums, die 1-2 Tage lang Schmerzen und Abstriche verursacht. In diesem Fall wird der Schmerz richtig gefühlt und dann verlassen.

    Warum schmerzt der Eierstock nach dem Sex?

    Neben Erkrankungen - Infektionen, Zysten, Tumoren, Zervizitis - können Schmerzen in den Eierstöcken nach dem Sex durch falsche Wahl der Haltung oder unzureichende Feuchtigkeit der Vagina verursacht werden.

    Warum schmerzt der rechte oder linke Eierstock, wenn keine Tumore und Infektionen vorliegen? Dies kann ein Hinweis auf psychische Probleme sein. Dies geschieht bei Frauen, die anfällig für Hypochondrie, Hysterie und Depression sind.

    Quellen: http://www.skagite-doktor.ru/pochemu_bolit/yaichniki_u_genshin.php, http://myladies.ru/bolit-yaichnik-pered-mesyachnymi-chto-delat, http://womanadvice.ru/pochem bolyat-yaichniki

    Noch keine Kommentare

    Warum schmerzen die Eierstöcke vor der Menstruation, die Schmerzen in den Eierstöcken vor der Menstruation?

    Der Magen schmerzt vor der Menstruation, verursacht

    Frauen, die im gebärfähigen Alter sind, reagieren zu Beginn des Menstruationszyklus ruhig auf monatliche Blutungen. Menstruation sollte keine Unannehmlichkeiten hervorrufen und die körperliche Verfassung von Frauen verschlechtern. Ein relativ hoher Prozentsatz der weiblichen Hälfte der Menschheit verspürt jedoch Schmerzen in den Gebärmutteranhangsgebieten vor der Menstruation oder unmittelbar nach ihrem Auftreten. Manche Frauen haben auch Schmerzen im Unterleib im Bereich der Eierstöcke. Manchmal treten solche Schmerzen im Unterleib rechts oder links auf, wenn der linke oder rechte Eierstock verletzt wird.

    Solche Schmerzen in den Eierstöcken vor der Menstruation, Menstruation, können Frauen aus vielen Gründen alarmieren und zeigen manchmal das Auftreten entzündlicher Prozesse oder Organschäden durch Infektionskrankheiten an. Wenn der linke oder rechte Eierstock vor der Regelblutung stark geschmerzt ist und der Magen darunter schmerzt, was bedeutet, dass beide Eierstöcke vor den Monatsblutungen wund sind, ist ein Besuch beim Frauenarzt die beste Lösung. Der Artikel beschreibt ferner die Hauptursachen für die Schmerzen in den Eierstöcken, die Gründe, warum Schmerzen im Eierstock rechts aufgetreten sind, oder warum der Eierstock vor der Menstruation links schmerzt. Wichtig ist auch die Antwort auf die Frage, was zu tun ist, wenn beide Eierstöcke vor der Menstruation Schmerzen haben und wenn Schmerzen in den Eierstöcken ein Zeichen für die Entwicklung der Pathologie sein können.

    Die Wirkung des Menstruationszyklus auf die Schmerzen in den Eierstöcken

    Der Eierstock links oder der Eierstock rechts schmerzt oft während der Menstruation und vor Beginn der Menstruation, bevor die Vagina ausblutet. Das Auftreten schmerzhafter Empfindungen in den Anhängern kurz vor der Menstruation oder bei deren Einsetzen bezeichneten die Ärzte als ovulatorisches Syndrom. Die Mehrheit der Frauen ist davon betroffen, oft ist es nicht gefährlich, da es keine Störungen der Aktivität des Fortpflanzungssystems verursacht.

    Um sicherzustellen, dass es sich nicht um das Auftreten von Entzündungen oder Erkrankungen handelt, um ein Ovulationssyndrom zu sein und um eine mögliche Verschlechterung der Situation im Voraus zu verhindern, ist es ratsam, sich einer außerplanmäßigen Untersuchung durch einen Spezialisten zu unterziehen. Dies ist der einzige Weg, um herauszufinden, warum beide Eierstöcke weh tun oder warum Schmerzen am rechten oder linken Eierstock kurz vor Beginn der Menstruation aufgetreten sind. Nach den diagnostischen Maßnahmen teilt Ihnen der Arzt mit, welche Maßnahmen als nächstes zu ergreifen sind.

    Warum tut der Magen vor der Menstruation weh, warum haben die Bauchschmerzen vor der Menstruation Schmerzen?

    Bald nach der Menstruation, prognostizieren viele Mädchen es für Schmerzen in den Eierstöcken. Dieses Problem, wenn der Menstruationsschmerz im Unterleib rechts oder der Schmerz im Unterleib links vor dem Einsetzen der Menstruation nicht ruht, ist etwa der Hälfte der weiblichen Bevölkerung unseres Planeten bekannt. Und diese schmerzhaften Symptome stehen in direktem Zusammenhang mit einem der Symptome von PMS, Anzeichen eines prämenstruellen Syndroms. Das reife Ei verlässt den Eierstock und bewegt sich in den Eileiter, wartet auf die Befruchtung, und der Rest des Follikels, in dem er sich entwickelt hat, wird in eine neue Form umgewandelt, den Corpus luteum, von dem die Progesteronproduktion abhängt. Wenn dieser Prozess aufgrund der Wirkung von Stimuli nicht abgeschlossen ist, ist die Hormonproduktion zu Beginn des Zyklus unzureichend. Dann stirbt die Gebärmutterschleimhaut ab, die Frau hat Unterleibsschmerzen. Dies sind die Ursachen für Schmerzen in den Eierstöcken, bevor die Menstruation beginnt, bevor die Menstruation einsetzt, bei vielen Frauen.

    Es ist möglich, das Ovulationssyndrom anhand der folgenden Anzeichen zu bestimmen: Während der Menstruation verletzen sich einer oder beide Eierstöcke, während des Eisprungs kommt es zu einem Ausfluss, selten und Völlegefühl. Keine Schädigung des Körpers, außer Schmerzen, bringt nichts. Gleichzeitig haben diese Symptome schwere Krankheiten, um auszuschließen oder zu bestätigen, welche qualifizierten Fachleute Sie kontaktieren müssen.

    Fruchtbare Fenster- und Bauchschmerzen in den Eierstöcken

    Die oben beschriebene Situation kann nicht nur vor kritischen Tagen auftreten. Schmerzen im Eierstock treten in der Mitte des Zyklus auf (bei 14-15 Tagen). Zu diesem Zeitpunkt des Zyklus verlässt das Ei den Follikel und beginnt sich in Richtung Uterus zu bewegen. Während eines solchen natürlichen Vorgangs ist eine leichte Schädigung des inneren Gewebes des schmerzenden Ovarialfutters möglich. Das Gehirn nimmt das Vorhandensein von Blut als Signal für eine Fehlfunktion im Körper wahr, da es auf die Nervenenden gerät und als Stimulus wirkt. Während des "fruchtbaren Fensters" ist der Schmerz durch einen ziehenden Charakter gekennzeichnet, der bis zu zwei bis drei Stunden dauert. Der Schmerz kann in verschiedenen Zyklen auftreten, dann nach links, dann nach rechts, was durch die abwechselnde Tätigkeit der Eierstöcke erklärt wird. Unbedeutende Blutungen aus der Vagina erscheinen zusammen mit Unbehagen.

    Dauer der Unwohlsein mehr als einen Tag und vor allem, wenn sie einen Temperaturanstieg verursacht - ein Zeichen für die Entwicklung von Pathologien. In dieser Situation müssen Sie einen Krankenwagen ins Haus rufen. Zum Beispiel beginnt eine innere Blutung mit einer Peritonitis auch mit intermenstruellen Schmerzen. Sie können jedoch einen Bruch der Gewebe des Eierstocks oder des Eileiters anzeigen. Verletzungen innerer Organe jeglicher Schwere erfordern eine sofortige chirurgische Behandlung, um die Unversehrtheit des beschädigten Gewebes wiederherzustellen und Blutungen zu stoppen.

    Schmerzen während der Menstruation

    Gesunde Frauen erhalten während der Menstruation keine schmerzhaften Signale vom Reproduktionsmechanismus. In der Tat ist die Menstruation die Entfernung der Gebärmutterschleimhaut, die die Zygoten sichert. Seine Entfernung aus dem Körper ergänzt eine kleine Menge Blut. Das Endometrium blättert ab, wenn das Ei nicht befruchtet wurde, um Platz für die Endometriumschicht zu schaffen, die bereit ist, ein anderes Ei aufzunehmen.

    Der Rückzug des Uterusepithels führt zum Schrumpfen. Je höher die Aktivität, desto wahrscheinlicher ist das Auftreten von Schmerzen. Manche Frauen leiden im normalen Lebensrhythmus an Schmerzattacken und verschwinden nicht vor der Einwirkung von Schmerzmitteln. Schmerzhafte Manifestationen im Eierstock während dieser Zeit signalisieren die Pathologien des Fortpflanzungsprozesses (Tumoren und Zysten) und dienen auch als Reaktion des zentralen Nervensystems auf Stress.

    Schmerzen in den Eierstöcken im Unterbauch rechts oder links nach der Menstruation

    Wenn die Menstruation beendet ist, beginnt der Körper erneut mit der Herstellung eines neuen Eies, das sich auf die Befruchtung und Fixierung in der Gebärmutter vorbereitet. Diese Phase des Zyklus sollte nicht schmerzhaft sein. Das Auftreten von Beschwerden oder ständigen Schmerzen in den Anhängern weist auf gynäkologische Erkrankungen hin und erfordert einen sofortigen Besuch eines Spezialisten. Nach Erhalt der erforderlichen Tests verschreibt der Arzt die Therapie.

    Schmerzen in den Eierstöcken, beginnend beim Geschlechtsverkehr

    Das Schmerzsyndrom kann eine Frau während des Geschlechts und unmittelbar danach überholen. Zu den Faktoren, die Schmerzen während des Geschlechts verursachen, gehören das Vorhandensein von Infektionen und das Auftreten von Entzündungen in den Fortpflanzungsorganen, die die Eierstöcke beeinflussen, die Bildung und das Wachstum von Zysten, Tumorwachstum, Entzündungen im Zervixkanal, unzureichende Sekretion der Vaginalmuskeln und Überbeanspruchung der Bauchmuskeln, Adhäsionen in den Geweben der kleinen Organe Becken, mechanische Beschädigung der Vaginalwände des Penis.

    Schmerzen in den Eierstöcken bei schwangeren Frauen, verursacht

    Besonders schmerzhafte Manifestationen im Bereich der Eierstöcke stören Frauen während der Schwangerschaft. Schmerzhafte Empfindungen an den Stellen des Erscheinens der Eier sind kein Indikator für die Empfängnis und sollten die werdende Mutter in keinem der Schwangerschaftstrimester stören. Die Tätigkeit der Eierstöcke mit der Befruchtung des Eies dagegen geht vor der Geburt des Kindes zurück. Angesichts der Einstellung der Tätigkeit der Eierstöcke zu diesem Zeitpunkt sollten die mit ihrer Arbeit verbundenen Schmerzen nicht auftreten. Schließlich kommt es bei schwangeren Frauen zu Beschwerden bei allen Organen im Bauchraum. Die Entwicklung des Fötus und das Wachstum der Gebärmutter führen zu einer vorübergehenden Verdrängung anderer Organe. Durch die Verlagerung des Bandes werden die Halteorgane erhöhten Belastungen ausgesetzt, die der Frau Schmerzen bereiten.

    Um Ihr Wohlbefinden zu verbessern, sollten Sie sich an die Ernährung und die Ernährung halten, um sich zu entspannen und zu bewegen. Es wird empfohlen, Atemübungen und Yoga zu machen. Bei Mädchen mit Pathologien in den Eierstöcken, die bekannt sind oder vor dem Verborgen einer Schwangerschaft auftreten, können die früheren Beschwerden anhalten und zunehmen. Er weist auf Entzündungen, Tumore, Zysten und Eierstockkrankheiten hin. Um die Entdeckung solcher "Überraschungen" zu vermeiden, bei Frauen, die an Menstruationsschmerzen leiden, ist es wünschenswert, eine Untersuchung des Fortpflanzungssystems zu durchlaufen, um die Art des Schmerzes zu bestimmen, bevor versucht wird, ein Kind zu bekommen. Dies bietet die Möglichkeit, die Krankheit zu erkennen und rechtzeitig Maßnahmen zur Behandlung zu ergreifen. Schmerzen bei schwangeren Frauen können das Baby unwiderruflich schädigen und sogar das Tragen unterbrechen.

    Eierstockapoplexie - die Ursache von Schmerzen in den Eierstöcken

    Die Krankheitsprozesse im Fortpflanzungssystem können nicht nur vorübergehende Beschwerden verursachen, sondern auch zu Blutungen führen, die oft als Menstruation verstanden werden. Ein anschauliches Beispiel für den pathologischen Prozess ist die Apoplexie, bei der es sich um eine Blutung in den Hohlraum des Eierstocks handelt, durch die die Hülle des Ovars gebrochen wird. Apoplexie tritt in der Regel bei Frauen auf, die einen Meilenstein von vierzig Jahren überschritten haben. Das Auftreten starker und heftiger Schmerzen sowie der Blutdruckabfall lassen sich sehr leicht feststellen.

    Bei einer schmerzhaften Apoplexie wird die Frau auch deutlich blass, fühlt sich schwach und verliert sogar das Bewusstsein. Möglicher Schmerzschock. Solche Situationen erfordern eine dringende ärztliche Behandlung. Die hämorrhagische Apoplexie zeichnet sich nicht durch starke Schmerzen aus, sondern hat ihren eigenen minusreichen Blutverlust. Die Haut des Patienten wird blass, der Druck sinkt und diastolisch ab. Blutverlust verursacht Bewusstseinsverlust. Zusammenfassend stellen wir fest, dass die Schmerzen in den Eierstöcken für Frauen in keinem Alter dem Zufall überlassen werden dürfen. Um sicherzustellen, dass die Systeme Ihres Körpers harmonisch arbeiten oder die Krankheit rechtzeitig erkennen und Schmerzen empfinden, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

    Gefährliche Schmerzursachen in den Eierstöcken vor der Menstruation

    Wenn eine Frau Schmerzen in den Eierstöcken hat und neben dem Unterleib am rechten oder unteren Unterleib auch ein Problem wie Fieber, Übelkeit, möglicherweise Erbrechen und andere schmerzhafte Symptome besteht, können solche Anzeichen auf ein ernstes Problem hinweisen. mit gesundheit. Mit dem Auftreten von Schüttelfrost und Schmerzen in den Eierstöcken, schwerer Schwäche, sogar einem leichten Temperaturanstieg vor der Menstruation und Schmerzen im Unterleib, empfehlen die Ärzte, dass Sie einen Arzt aufsuchen, den Frauenarzt aufsuchen, um eine Untersuchung durchzuführen. Wenn starke Schmerzen in den Eierstöcken auftreten, wenn der Eierstock am rechten Bauch oder am linken Unterbauch sehr schmerzhaft ist, die Körpertemperatur hoch ist, Übelkeit oder Erbrechen, andere schmerzhafte Symptome, die Frau schwere Schwäche und Dehydratation hat, ist es notwendig, einen Notarzt aufzurufen.

    Die häufigsten gefährlichen Ursachen für Schmerzen in den Eierstöcken, wenn Bauchschmerzen im unteren Teil durch schwere Krankheiten verursacht werden, sind: Adnexitis (entzündlicher Prozess in den Gebärmutteranhängern), PCOS (polyzystisches Ovarialsyndrom), wenn viele kleine Zystenläsionen auf der Oberfläche der geschädigten Haut auftreten Organ), Oophoritis (ein entzündlicher Prozess, der durch die Entwicklung einer bakteriellen Infektion entsteht), ein Tumor.

    In der Medizin gibt es bestimmte Statistiken über die Häufigkeit der Schmerzen im Eierstock auf der rechten Seite des Bauches und die Schmerzen im Eierstock am linken Unterbauch. Ärzte stellen fest, dass Schmerzen im rechten Eierstock vor der Menstruation viel häufiger auftreten als Schmerzen im rechten Eierstock. Pathologische Ursachen für Schmerzen im Eierstock auf der linken Seite des Bauches vor der Menstruation sind meist Erkrankungen wie Zyste, Oophoritis, Adnexitis und Schlaganfall.

    Warum schmerzen die Eierstöcke vor der Menstruation, die Schmerzen in den Eierstöcken vor der Menstruation?

    Inhalt des Artikels:

    Der Magen schmerzt vor der Menstruation, verursacht

    Frauen, die im gebärfähigen Alter sind, reagieren zu Beginn des Menstruationszyklus ruhig auf monatliche Blutungen. Menstruation sollte keine Unannehmlichkeiten hervorrufen und die körperliche Verfassung von Frauen verschlechtern. Ein relativ hoher Prozentsatz der weiblichen Hälfte der Menschheit verspürt jedoch Schmerzen in den Gebärmutteranhangsgebieten vor der Menstruation oder unmittelbar nach ihrem Auftreten. Manche Frauen haben auch Schmerzen im Unterleib im Bereich der Eierstöcke. Manchmal treten solche Schmerzen im Unterleib rechts oder links auf, wenn der linke oder rechte Eierstock verletzt wird.

    Solche Schmerzen in den Eierstöcken vor der Menstruation, Menstruation, können Frauen aus vielen Gründen alarmieren und zeigen manchmal das Auftreten entzündlicher Prozesse oder Organschäden durch Infektionskrankheiten an. Wenn der linke oder rechte Eierstock vor der Regelblutung stark geschmerzt ist und der Magen darunter schmerzt, was bedeutet, dass beide Eierstöcke vor den Monatsblutungen wund sind, ist ein Besuch beim Frauenarzt die beste Lösung. Der Artikel beschreibt ferner die Hauptursachen für die Schmerzen in den Eierstöcken, die Gründe, warum Schmerzen im Eierstock rechts aufgetreten sind, oder warum der Eierstock vor der Menstruation links schmerzt. Wichtig ist auch die Antwort auf die Frage, was zu tun ist, wenn beide Eierstöcke vor der Menstruation Schmerzen haben und wenn Schmerzen in den Eierstöcken ein Zeichen für die Entwicklung der Pathologie sein können.

    Die Wirkung des Menstruationszyklus auf die Schmerzen in den Eierstöcken

    Der Eierstock links oder der Eierstock rechts schmerzt oft während der Menstruation und vor Beginn der Menstruation, bevor die Vagina ausblutet. Das Auftreten schmerzhafter Empfindungen in den Anhängern kurz vor der Menstruation oder bei deren Einsetzen bezeichneten die Ärzte als ovulatorisches Syndrom. Die Mehrheit der Frauen ist davon betroffen, oft ist es nicht gefährlich, da es keine Störungen der Aktivität des Fortpflanzungssystems verursacht.

    Um sicherzustellen, dass es sich nicht um das Auftreten von Entzündungen oder Erkrankungen handelt, um ein Ovulationssyndrom zu sein und um eine mögliche Verschlechterung der Situation im Voraus zu verhindern, ist es ratsam, sich einer außerplanmäßigen Untersuchung durch einen Spezialisten zu unterziehen. Dies ist der einzige Weg, um herauszufinden, warum beide Eierstöcke weh tun oder warum Schmerzen am rechten oder linken Eierstock kurz vor Beginn der Menstruation aufgetreten sind. Nach den diagnostischen Maßnahmen teilt Ihnen der Arzt mit, welche Maßnahmen als nächstes zu ergreifen sind.

    Warum tut der Magen vor der Menstruation weh, warum haben die Bauchschmerzen vor der Menstruation Schmerzen?

    Bald nach der Menstruation, prognostizieren viele Mädchen es für Schmerzen in den Eierstöcken. Dieses Problem, wenn der Menstruationsschmerz im Unterleib rechts oder der Schmerz im Unterleib links vor dem Einsetzen der Menstruation nicht ruht, ist etwa der Hälfte der weiblichen Bevölkerung unseres Planeten bekannt. Und diese schmerzhaften Symptome stehen in direktem Zusammenhang mit einem der Symptome von PMS, Anzeichen eines prämenstruellen Syndroms. Das reife Ei verlässt den Eierstock und bewegt sich in den Eileiter, wartet auf die Befruchtung, und der Rest des Follikels, in dem er sich entwickelt hat, wird in eine neue Form umgewandelt, den Corpus luteum, von dem die Progesteronproduktion abhängt. Wenn dieser Prozess aufgrund der Wirkung von Stimuli nicht abgeschlossen ist, ist die Hormonproduktion zu Beginn des Zyklus unzureichend. Dann stirbt die Gebärmutterschleimhaut ab, die Frau hat Unterleibsschmerzen. Dies sind die Ursachen für Schmerzen in den Eierstöcken, bevor die Menstruation beginnt, bevor die Menstruation einsetzt, bei vielen Frauen.

    Es ist möglich, das Ovulationssyndrom anhand der folgenden Anzeichen zu bestimmen: Während der Menstruation verletzen sich einer oder beide Eierstöcke, während des Eisprungs kommt es zu einem Ausfluss, selten und Völlegefühl. Keine Schädigung des Körpers, außer Schmerzen, bringt nichts. Gleichzeitig haben diese Symptome schwere Krankheiten, um auszuschließen oder zu bestätigen, welche qualifizierten Fachleute Sie kontaktieren müssen.

    Fruchtbare Fenster- und Bauchschmerzen in den Eierstöcken

    Die oben beschriebene Situation kann nicht nur vor kritischen Tagen auftreten. Schmerzen im Eierstock treten in der Mitte des Zyklus auf (bei 14-15 Tagen). Zu diesem Zeitpunkt des Zyklus verlässt das Ei den Follikel und beginnt sich in Richtung Uterus zu bewegen. Während eines solchen natürlichen Vorgangs ist eine leichte Schädigung des inneren Gewebes des schmerzenden Ovarialfutters möglich. Das Gehirn nimmt das Vorhandensein von Blut als Signal für eine Fehlfunktion im Körper wahr, da es auf die Nervenenden gerät und als Stimulus wirkt. Während des "fruchtbaren Fensters" ist der Schmerz durch einen ziehenden Charakter gekennzeichnet, der bis zu zwei bis drei Stunden dauert. Der Schmerz kann in verschiedenen Zyklen auftreten, dann nach links, dann nach rechts, was durch die abwechselnde Tätigkeit der Eierstöcke erklärt wird. Unbedeutende Blutungen aus der Vagina erscheinen zusammen mit Unbehagen.

    Dauer der Unwohlsein mehr als einen Tag und vor allem, wenn sie einen Temperaturanstieg verursacht - ein Zeichen für die Entwicklung von Pathologien. In dieser Situation müssen Sie einen Krankenwagen ins Haus rufen. Zum Beispiel beginnt eine innere Blutung mit einer Peritonitis auch mit intermenstruellen Schmerzen. Sie können jedoch einen Bruch der Gewebe des Eierstocks oder des Eileiters anzeigen. Verletzungen innerer Organe jeglicher Schwere erfordern eine sofortige chirurgische Behandlung, um die Unversehrtheit des beschädigten Gewebes wiederherzustellen und Blutungen zu stoppen.

    Schmerzen während der Menstruation

    Gesunde Frauen erhalten während der Menstruation keine schmerzhaften Signale vom Reproduktionsmechanismus. In der Tat ist die Menstruation die Entfernung der Gebärmutterschleimhaut, die die Zygoten sichert. Seine Entfernung aus dem Körper ergänzt eine kleine Menge Blut. Das Endometrium blättert ab, wenn das Ei nicht befruchtet wurde, um Platz für die Endometriumschicht zu schaffen, die bereit ist, ein anderes Ei aufzunehmen.

    Der Rückzug des Uterusepithels führt zum Schrumpfen. Je höher die Aktivität, desto wahrscheinlicher ist das Auftreten von Schmerzen. Manche Frauen leiden im normalen Lebensrhythmus an Schmerzattacken und verschwinden nicht vor der Einwirkung von Schmerzmitteln. Schmerzhafte Manifestationen im Eierstock während dieser Zeit signalisieren die Pathologien des Fortpflanzungsprozesses (Tumoren und Zysten) und dienen auch als Reaktion des zentralen Nervensystems auf Stress.

    Schmerzen in den Eierstöcken im Unterbauch rechts oder links nach der Menstruation

    Wenn die Menstruation beendet ist, beginnt der Körper erneut mit der Herstellung eines neuen Eies, das sich auf die Befruchtung und Fixierung in der Gebärmutter vorbereitet. Diese Phase des Zyklus sollte nicht schmerzhaft sein. Das Auftreten von Beschwerden oder ständigen Schmerzen in den Anhängern weist auf gynäkologische Erkrankungen hin und erfordert einen sofortigen Besuch eines Spezialisten. Nach Erhalt der erforderlichen Tests verschreibt der Arzt die Therapie.

    Schmerzen in den Eierstöcken, beginnend beim Geschlechtsverkehr

    Das Schmerzsyndrom kann eine Frau während des Geschlechts und unmittelbar danach überholen. Zu den Faktoren, die Schmerzen während des Geschlechts verursachen, gehören das Vorhandensein von Infektionen und das Auftreten von Entzündungen in den Fortpflanzungsorganen, die die Eierstöcke beeinflussen, die Bildung und das Wachstum von Zysten, Tumorwachstum, Entzündungen im Zervixkanal, unzureichende Sekretion der Vaginalmuskeln und Überbeanspruchung der Bauchmuskeln, Adhäsionen in den Geweben der kleinen Organe Becken, mechanische Beschädigung der Vaginalwände des Penis.

    Schmerzen in den Eierstöcken bei schwangeren Frauen, verursacht

    Besonders schmerzhafte Manifestationen im Bereich der Eierstöcke stören Frauen während der Schwangerschaft. Schmerzhafte Empfindungen an den Stellen des Erscheinens der Eier sind kein Indikator für die Empfängnis und sollten die werdende Mutter in keinem der Schwangerschaftstrimester stören. Die Tätigkeit der Eierstöcke mit der Befruchtung des Eies dagegen geht vor der Geburt des Kindes zurück. Angesichts der Einstellung der Tätigkeit der Eierstöcke zu diesem Zeitpunkt sollten die mit ihrer Arbeit verbundenen Schmerzen nicht auftreten. Schließlich kommt es bei schwangeren Frauen zu Beschwerden bei allen Organen im Bauchraum. Die Entwicklung des Fötus und das Wachstum der Gebärmutter führen zu einer vorübergehenden Verdrängung anderer Organe. Durch die Verlagerung des Bandes werden die Halteorgane erhöhten Belastungen ausgesetzt, die der Frau Schmerzen bereiten.

    Um Ihr Wohlbefinden zu verbessern, sollten Sie sich an die Ernährung und die Ernährung halten, um sich zu entspannen und zu bewegen. Es wird empfohlen, Atemübungen und Yoga zu machen. Bei Mädchen mit Pathologien in den Eierstöcken, die bekannt sind oder vor dem Verborgen einer Schwangerschaft auftreten, können die früheren Beschwerden anhalten und zunehmen. Er weist auf Entzündungen, Tumore, Zysten und Eierstockkrankheiten hin. Um die Entdeckung solcher "Überraschungen" zu vermeiden, bei Frauen, die an Menstruationsschmerzen leiden, ist es wünschenswert, eine Untersuchung des Fortpflanzungssystems zu durchlaufen, um die Art des Schmerzes zu bestimmen, bevor versucht wird, ein Kind zu bekommen. Dies bietet die Möglichkeit, die Krankheit zu erkennen und rechtzeitig Maßnahmen zur Behandlung zu ergreifen. Schmerzen bei schwangeren Frauen können das Baby unwiderruflich schädigen und sogar das Tragen unterbrechen.

    Eierstockapoplexie - die Ursache von Schmerzen in den Eierstöcken

    Die Krankheitsprozesse im Fortpflanzungssystem können nicht nur vorübergehende Beschwerden verursachen, sondern auch zu Blutungen führen, die oft als Menstruation verstanden werden. Ein anschauliches Beispiel für den pathologischen Prozess ist die Apoplexie, bei der es sich um eine Blutung in den Hohlraum des Eierstocks handelt, durch die die Hülle des Ovars gebrochen wird. Apoplexie tritt in der Regel bei Frauen auf, die einen Meilenstein von vierzig Jahren überschritten haben. Das Auftreten starker und heftiger Schmerzen sowie der Blutdruckabfall lassen sich sehr leicht feststellen.

    Bei einer schmerzhaften Apoplexie wird die Frau auch deutlich blass, fühlt sich schwach und verliert sogar das Bewusstsein. Möglicher Schmerzschock. Solche Situationen erfordern eine dringende ärztliche Behandlung. Die hämorrhagische Apoplexie zeichnet sich nicht durch starke Schmerzen aus, sondern hat ihren eigenen minusreichen Blutverlust. Die Haut des Patienten wird blass, der Druck sinkt und diastolisch ab. Blutverlust verursacht Bewusstseinsverlust. Zusammenfassend stellen wir fest, dass die Schmerzen in den Eierstöcken für Frauen in keinem Alter dem Zufall überlassen werden dürfen. Um sicherzustellen, dass die Systeme Ihres Körpers harmonisch arbeiten oder die Krankheit rechtzeitig erkennen und Schmerzen empfinden, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

    Gefährliche Schmerzursachen in den Eierstöcken vor der Menstruation

    Wenn eine Frau Schmerzen in den Eierstöcken hat und neben dem Unterleib am rechten oder unteren Unterleib auch ein Problem wie Fieber, Übelkeit, möglicherweise Erbrechen und andere schmerzhafte Symptome besteht, können solche Anzeichen auf ein ernstes Problem hinweisen. mit gesundheit. Mit dem Auftreten von Schüttelfrost und Schmerzen in den Eierstöcken, schwerer Schwäche, sogar einem leichten Temperaturanstieg vor der Menstruation und Schmerzen im Unterleib, empfehlen die Ärzte, dass Sie einen Arzt aufsuchen, den Frauenarzt aufsuchen, um eine Untersuchung durchzuführen. Wenn starke Schmerzen in den Eierstöcken auftreten, wenn der Eierstock am rechten Bauch oder am linken Unterbauch sehr schmerzhaft ist, die Körpertemperatur hoch ist, Übelkeit oder Erbrechen, andere schmerzhafte Symptome, die Frau schwere Schwäche und Dehydratation hat, ist es notwendig, einen Notarzt aufzurufen.

    Die häufigsten gefährlichen Ursachen für Schmerzen in den Eierstöcken, wenn Bauchschmerzen im unteren Teil durch schwere Krankheiten verursacht werden, sind: Adnexitis (entzündlicher Prozess in den Gebärmutteranhängern), PCOS (polyzystisches Ovarialsyndrom), wenn viele kleine Zystenläsionen auf der Oberfläche der geschädigten Haut auftreten Organ), Oophoritis (ein entzündlicher Prozess, der durch die Entwicklung einer bakteriellen Infektion entsteht), ein Tumor.

    In der Medizin gibt es bestimmte Statistiken über die Häufigkeit der Schmerzen im Eierstock auf der rechten Seite des Bauches und die Schmerzen im Eierstock am linken Unterbauch. Ärzte stellen fest, dass Schmerzen im rechten Eierstock vor der Menstruation viel häufiger auftreten als Schmerzen im rechten Eierstock. Pathologische Ursachen für Schmerzen im Eierstock auf der linken Seite des Bauches vor der Menstruation sind meist Erkrankungen wie Zyste, Oophoritis, Adnexitis und Schlaganfall.